Wie läuft die Behandlung ab?

Bei den Behandlungen der Prolotherapie werden Injektionen in die betroffenen Bänder und Gelenke gesetzt. Wichtig ist es, absolut steril und präzise zu arbeiten. Deshalb ist es notwendig, die Tiere im Normalfall zu sedieren. Die Behandlungen werden in der Regel 4-6 Mal im Abstand von ca. 4 Wochen durchgeführt. Manche Patienten benötigen nach 12 bis 24 Monaten erneut eine Prolotherapie.

Wir empfehlen zur Begleitung der Prolotherapie den Einsatz von Physiotherapie, um Muskelentspannend bzw. –aufbauend zu unterstützen, und die Akupunktur. Insbesondere dann, wenn die Hunde vorher schon dauerhaft Schmerzmittel erhalten haben, die während der Therapie abgesetzt werden müssen.